Arbeitskreis Qualität & Training

Der CCV versteht sich als Plattform und Marktplatz für Trends und Innovationen im Kundendialog. Mit dem Mitte Januar neu gegründeten Arbeitskreis Qualität & Training wird der Verband auch zukünftig dazu beitragen, dass Neuerungen in diesem Umfeld identifiziert und für die Verbandsmitglieder zugänglich gemacht werden.

 

Beim Auftaktevent des neuen CCV-Formats am 16. Januar wurden Jessica Mohr, Beate Middendorf und Manfred Stockmann zu Leitern des Arbeitskreises gewählt und werden nun künftig als starkes Dreierteam agieren.

Jessica Mohr ist seit 2019 verantwortlich für den Customer Service bei QVC Deutschland, wo die Kasslerin bereits seit 2006 in verschiedenen Funktionen tätig ist. „Mein Engagement im Arbeitskreis ‚Training und Qualität‘ zielt darauf ab, einen Raum zu schaffen, in dem innovative Trainingsmethoden und die Integration von Künstlicher Intelligenz Hand in Hand gehen. Wir streben danach, die Kompetenz und Zufriedenheit unserer Mitarbeitenden zu erhöhen, um so die Servicequalität zu steigern und letztendlich die Kund:innenzufriedenheit zu maximieren. Durch den Austausch bewährter Methoden und das Schaffen von Synergien durch den Arbeitskreis möchte ich zur Gestaltung eines zukunftsorientierten Call Center-Sektors beitragen, der sowohl den gegenwärtigen als auch den kommenden Herausforderungen gewachsen ist.“

 

Beate Middendorf engagiert sich seit 35 Jahren als leidenschaftliche Personalentwicklerin in der profiTel-Akademie für Menschen im Customer Service und Vertrieb. Mit Blended Learning-Formaten und viel Humor fühlt sie sich mittlerweile am wohlsten und teilt gerne ihre Berufs- und Lebenserfahrung zu diversen Softskill-Themen. Recruitment, Training und Qualitätssicherung sowie insbesondere die Menschen liegen ihr immer noch sehr am Herzen. Neben ihren Aufgaben als Geschäftsführerin und Akademieleiterin machte sie jüngst eine Ausbildung zur Humortrainerin. Ihr nächstes Ziel besteht darin, eine Clown-Ausbildung zum therapeutischen Clown zu machen, um nebenberuflich auch noch viel Sinnvolles zu machen.

 

Manfred Stockmann beschäftigt sich seit gut dreißig Jahren mit allen Facetten der Organisations- und Personalentwicklung. Heute begleitet er mit seinem Team Unternehmer*innen und Führungskräfte auf deren Weg in die neuen Arbeitswelten. Besonders liegt ihm das Thema gesunde und gesundheitsförderliche Führung am Herzen, um Erschöpfung sowohl in der Führung wie auch bei den Mitarbeitenden vorzubeugen. Mit shuhari4life bietet er wissenschaftlich gestützte Programme an, mit denen Führungskräfte zunächst sich selbst besser kennenlernen und mit personalisierten Maßnahmen wieder zu ihren eigenen Energiequellen, zu Fokus und Klarheit finden. Sein Engagement im Arbeitskreis betont er so: „Im Arbeitskreis soll der Austausch von Best-Practice-Ansätzen zwischen den Anwender*innen gefördert und auch offen über Herausforderungen und aktuelle Probleme diskutiert werden. Dazu dürfen Anregungen zu neuen Formaten und auch absehbaren Entwicklungen nicht fehlen.“

Am 16. Februar fand ein weiteres internes Treffen des neuen Arbeitskreises zur Ausgestaltung der Ziele des Arbeitskreises und der Festlegung der künftigen Themen statt.

Unser Ziel im Arbeitskreis ‚Training und Qualität‘ ist es, einen ausgewogenen und menschenzentrierten Ansatz in der Call Center-Branche zu fördern, der sowohl innovative Trainingsmethoden als auch die Integration von Künstlicher Intelligenz berücksichtigt. Wir streben danach, exzellente Kundenerfahrungen zu schaffen und gleichzeitig die Mitarbeiterzufriedenheit und -kompetenz zu steigern. Dies soll durch innovative Ansätze in der Schulung und Qualitätssicherung erreicht werden, die sowohl die persönliche Entwicklung der Mitarbeiter als auch die Effizienz der Kundenbetreuung verbessern.

Unser Bestreben ist es, als zentrale Anlaufstelle im Sektor Training und Qualität für Call Center zu agieren, wobei wir großen Wert auf den Austausch von Wissen, die Verbreitung bewährter Methoden und die Förderung von Zusammenarbeit legen. Wir zielen darauf ab, einen aktiven Beitrag zur Gestaltung der Call Center-Branche zu leisten, indem wir die Wichtigkeit von erstklassigen Schulungsprogrammen und leistungsfähigem Qualitätsmanagement unterstreichen. Als Katalysator für Neuerungen fokussieren wir uns darauf, durch das Teilen von praktischen Erfahrungen und Einsichten Lösungsansätze zu entwickeln, die sowohl gegenwarts- als auch zukunftsorientiert sind und den Herausforderungen in der Personalentwicklung sowie im Kundenservice gerecht werden. Hierdurch intendieren wir, Vorbehalte gegenüber neuen Ausbildungsmethoden zu reduzieren und die Mitglieder des CCV zu motivieren, fortschrittliche Konzepte nicht nur zu testen, sondern auch effektiv in der alltäglichen Praxis anzuwenden – sowohl heute als auch in der Zukunft.

 

CCV-Mitglieder, die sich gern aktiv beteiligen möchten, wenden sich bitte an Jördis Harenkamp in der CCV-Geschäftsstelle. Der nächste Jour-fixe des Arbeitskreises ist für den 08.03. 16-17:30 Uhr geplant.