Benchmark-Studie “Krankenstand im Contact Center”

Nach dem großen Erfolg der letzten Jahre geht die Benchmark-Studie “Krankenstand im Contact Center” des Fachverbandes CCBenchmarks nun in die neunte Runde.

Die Personalkosten stellen mit ca. 70% den größten Kostenblock eines Contact Centers dar. Ein hoher Krankenstand hat einen großen Einfluss auf die Höhe der Personalkosten. Um die gesteckten Ziele trotzdem erreichen zu können, muss ein entsprechend größerer Personalpool vorgehalten werden. Ausfallzeiten und Krankenstandsquote sind ferner wichtige Indikatoren für die Mitarbeiterzufriedenheit und die Mitarbeiterperformance.

Die Studie soll helfen, die Einflussfaktoren und Ursachen der Ausfallzeiten zu benennen und belastbare Benchmarks zu generieren. Sie ist daher ein unverzichtbares Handwerkszeug für die nachhaltige und systematische Reduzierung des Krankenstandes.

Die Studie bietet unter anderem signifikante Ergebnisse zu:

  1. Statistische Krankenstandsdaten der letzen vier Jahre für Inbound und Outbound
  2. Monitoring – Verfahren zur Messung des Krankenstandes
  3. Ursachenfaktoren des Krankenstandes
  4. Auswirkungen des Krankenstandes

Die Veröffentlichung der Studie ist für Ende August 2017 geplant. Teilnehmer und CCB-Mitglieder erhalten die Studie zum Vorzugspreis von 180 Euro plus MwSt. Der Marktpreis wird 360 Euro plus MwSt. betragen.

Den Online-Fragebogen finden Sie unter: http://krankenstand.ccbenchmarks.org/ Teilnahmeschluss ist der 22. Juli 2017.

Ansprechpartner: Ulrich Brützel, CCBenchmarks e.V. E-Mail: ulrich.bruetzel@ccbenchmarks.org , mobil: 0172 247 5247.

Ulrich Brützel
CCBenchmarks e.V.
Am Kriegersgraben 7
53227 Bonn
Telefon: 0228 97 6633 79
E-mail: ulrich.bruetzel@ ccbenchmarks.org
http://www.CCBenchmarks.org