Phänomen Impfkampagne

gevekom erwartet Umsatzplus von mehr als 70 Prozent in 2021

Wenn im September alle Corona-Impfzentren schließen, brechen dann bei einem in die Impfkampagne eingebundenen Callcenter die Umsätze ein und tausende Agenten sitzen auf der Straße? Nein, sagt gevekom Chef Roman Molch: „Die Impfkampagne hat uns Kapazitäten aufbauen lassen, die wir nicht mehr hergeben. Im Gegenteil: Wir haben den Vertriebsturbo eingeschaltet und der boomende Onlinehandel hat uns geholfen, so dass das Wachstum nachhaltig ist. Die Impfkampagne hat uns auf ein neues Niveau gehoben.“

Der Contact Center Dienstleister gevekom, Dresden, prognostiziert für das Jahr 2021 im Vergleich zum Vorjahr ein Umsatzplus von über 70 Prozent auf mehr als 52 Mio. Euro (2020: 30,75 Mio. Euro). Die neue Größenordnung sei die ideale Ausgangsposition für die in 2022 geplante Expansionsoffensive, sagt Roman Molch, Geschäftsführender Gesellschafter der gevekom GmbH. Zudem ermögliche der Trend zum Home Office ein Wachstum ohne neue physische Arbeitsplätze.

Die Hauptursache für das Wachstum: gevekom ist es erstmals gelungen, die Öffentliche Hand als Auftraggeber zu gewinnen, Schwerpunkt Impfkampagne. Der größte Auftraggeber der gevekom ist die KVH Kassenärztliche Vereinigung Hamburg. „Seit Ende 2020 ist die gevekom unser verlässlicher und flexibler Dienstleister in der Impfhotline”, sagt der Vorstandsvorsitzende der KV Hamburg, Walter Plassmann. „Die gevekom hat die herausfordernde Arbeit mit ihren sehr häufig sehr kurzfristig wechselnden Anforderungen mit Bravour und Erfolg gemeistert.“ Für die KVH allein hat gevekom Ende 2020/Anfang 2021 mehrere hundert neue Arbeitsplätze geschaffen. Roman Molch: „Natürlich gab es die Befürchtung, dass diese mit der Beendigung der Impfkampagne wegfallen könnten. Hier stehen wir als Arbeitgeber in der Verantwortung. Es galt: alle Kraft in den Vertrieb, um die Fortbeschäftigung sicherzustellen. Nicht nur unter moralischen, sondern auch unter kaufmännischen Gesichtspunkten, denn wir können es uns perspektivisch schlicht nicht leisten, qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ziehen zu lassen. Wir wollen das auch nicht. Stand heute: Wir entlassen nicht, wir stellen weiter ein!“

Im ersten Halbjahr 2021 hat gevekom elf neue Auftraggeber für Inbound, Outbound, Social Media, Backoffice, Automatisierung und Messenger überzeugen können, Schwerpunkte Öffentliche Hand und E-Commerce. Zur Integration der großen Messengerdienste in Kundenkommunikation und E-Commerce arbeitet gevekom mit dem führenden Anbieter MessengerPeople zusammen. Matthias Mehner, Geschäftsführer der MessengerPeople GmbH in München: „Zusammen mit gevekom erweitern wir erfolgreich die Kundenkontakt-Möglichkeiten auf die beliebtesten Messenger wie WhatsApp oder iMessage.“

Derzeit in der Startphase der Zusammenarbeit mit gevekom ist die BFS Baur Fulfillment Solutions GmbH: „gevekom wird ab Oktober für unseren Auftraggeber BAUR Versand in der Kundenbetreuung telefonieren, alle Themen rund um Kundenservice bearbeiten und für unsere Kunden beantworten“, so Steffi Löhnert, BFS Divisionsleiterin. „gevekom passt gut zur Baur Fulfillment Solutions: ein motiviertes Team mit viel Esprit und Leidenschaft für unseren Job. Wir freuen uns auf die partnerschaftliche Zusammenarbeit.“

Ebenfalls ein neuer Auftraggeber ist die Deutsche GigaNetz GmbH, Hamburg. „gevekom hat von Anfang an eine sehr hohe Flexibilität für unseren wachsenden Bedarf gezeigt und konnte sich sowohl auf uns als in 2020 neu gestartetes Unternehmen als auch auf das extrem starke Kundenwachstum im ersten Halbjahr 2021 einstellen“, sagt Wolfram Thielen, Geschäftsführer und COO der Deutschen GigaNetz GmbH. „Zudem bot gevekom die schnellste Ramp-up-Zeit und Ressourcenzugriff auf erfahrene Mitarbeiter im Telekommunikationsmarkt. Eine besonders wichtige Entscheidungskomponente war für uns die partnerschaftliche Zusammenarbeit und das Vertrauen der gevekom Geschäftsführung in den Erfolg unseres Geschäftsmodells als Greenfield Unternehmen mit exponentiell geplantem Wachstum“. gevekom unterstützt die Deutsche GigaNetz bei der Bestands- und Neukundenhotline sowie bei der Neuanlage von Interessenten und Kunden im Deutsche GigaNetz-eigenen CRM System. „Mittlerweile liegen wir weit über unseren ursprünglichen Planzahlen, und auch hier konnte sich die gevekom schnell auf den gesteigerten Bedarf einstellen. Die Zusammenarbeit macht Spaß und ist stets auf den gemeinsamen Erfolg ausgerichtet“, betont Michael Jochum, Leiter Customer Service.

Ebenfalls neu: Für Kontaktanfragen an LASCANA stellt gevekom den 1st- und 2nd-Level-Service-Support und verantwortet für den Onlineshop lascana.de die Kundenkommunikations-Kanäle E-Mail und Telefonie. Stefan Meiners, Leiter LASCANA E-Commerce, arbeitet gern mit gevekom zusammen: „Seit Beginn unserer Zusammenarbeit im April 2021 betreut gevekom die Anfragen unserer Kund*innen mit hoher Hands-on-Mentalität, stets kompetent und fachkundig. Wir schätzen insbesondere den flexiblen Aufbau von Agententeams und die sichere Abfederung von erhöhten Kontaktanfragen sowie die junge, dynamische Unternehmensphilosophie.“

Martin Kensy, Vertriebsleiter der PostModern MEDIA Logistik GmbH in Dresden, sagt zur neuen Partnerschaft mit gevekom: „Die Kommunikation vor und während des Projektes gibt uns das Gefühl zu wissen, wo wir stehen. Unsere Ansprechpartner sind erreichbar und kommen auch aktiv auf uns zu. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt. Wir haben uns für gevekom entschieden, weil die Projektierung uns die Fachkompetenz des Unternehmens aufgezeigt hat, und menschlich hat es auch gepasst!“. gevekom hat für die Sparten PostModern und KurierModern die Qualifikation potenzieller Vertriebs-Leads übernommen, von der Qualifikation der Entscheider über eine erste Bedarfsanalyse bis zur Terminvereinbarung.

Mit der neuen gevekom Größenordnung, einer eingespielten, hochqualifizierten Führungscrew und einem flexibel auf Kundenbedürfnisse eingehenden Leistungsportfolio bereitet gevekom Chef Roman Molch nun die weitere Expansion der gevekom ins Ausland vor. Als insgesamt zehnter Standort wurde zum 1. August Burgas an der bulgarischen Schwarzmeerküste eröffnet. „Wir expandieren, aber wir tun dies mit Augenmaß. Das Wichtigste für uns ist, dass wir unsere Mitarbeitenden auf unserer Entwicklung mitnehmen. Denn sie sind es, die unsere Kunden von unseren Leistungen überzeugen und begeistern.“

Hintergrund
Der Contact Center Dienstleister gevekom wurde 2006 gegründet. Heute bekleidet gevekom unter den Top Ten Callcentern in Deutschland Platz sieben (Quelle: Multichannel Contactcenter 2021, iBusiness/ONE-to-ONE/Callcenter-Verband CCV e.V.) und ist seit fünf Jahren in Folge familienfreundlichstes Unternehmen (freundin, Kununu). Credo: Your better place to work – „Wir glauben daran, dass glückliche Mitarbeiter den besten Job machen“. Jahresumsatz 2020: 30,75 Mio Euro (+30,85% im Vergleich zum Vorjahr); Mitarbeiter 01/2021: 1.327 (+49%), Seats gesamt: 1000. Standorte in Berlin, Dresden, Leipzig, Frankfurt/Main, Neubrandenburg, Chemnitz, Serbien (Belgrad), Spanien (Palma de Mallorca), Bulgarien (Burgas, Varna). Gesellschafter: Roman Molch (Geschäftsführung), Wolfram Gürlich. Referenzen (auf Anfrage): Dax-Unternehmen und umsatzstarke E-Commerce-Shops. Branchen: Handel/E-Commerce, Gesundheit, Reisen, Automotive, Verlage, Transport/Logistik, Personennah- und Fernverkehr, Energie/EVU, Banken, Öffentliche Hand. www.gevekom.de

Downloads
×

MITGLIEDERZUGANG

Passwort vergessen?  
Sollte Ihnen Ihre registrierte E-Mail nicht bekannt sein, kontaktieren Sie uns bitte.

NOCH KEIN MITGLIED?

Jetzt CCV-Mitglied werden und von den Vorteilen profitieren.

Computergenerierte Darstellung eines Schlüssels in einem Schloss, mit dem Text 'Exklusiv für unsere Mitglieder'.

  • Sparen Sie bares Geld
  • Gewinnen Sie neue Kunden
  • Erweitern Sie Ihr Netzwerk
  • Profitieren Sie von unserem Wissen
  • Stärken Sie Ihre Reputation
MITGLIED WERDEN