CCV Social Media Guidelines

CCV Social Media Guidelines

Als Ergebnis aus dem Positionspapier “Neue Medien & Neue Technologien” hat der Verband ein Arbeitspaket zusammen gestellt, welches die Grundlage für alle Aktivitäten im Social Web bildet, die im Namen des CCV geführt werden.

Das Internet dient uns heute nicht mehr nur als Informationsplattform, sondern lässt uns Content kinderleicht selbst generieren. Aber nicht nur das: Mit Social Media sind ganz neue Kommunikationswege entstanden, die Verknüpfung mit anderen Usern − seien es nun Freunde, Bekannte, Kollegen oder Kunden − geht schnell und unkompliziert. Es macht Spaß, Teil des Netzwerkes zu sein. Plattformen wie Facebook, Twitter, YouTube und Co. machen es möglich. In unserem Berufsleben haben wir gelernt, Berufliches und Privates zu trennen. In den sozialen Netzwerken mischt sich jedoch beides und manchmal fällt es uns schwer, eine klar Abzugrenzen zu schaffen.

Auch der CCV ist Teil der sozialen Netzwerke, sei es nun mit dem offiziellen Twitter-Account, den Regionalgruppen bei Facebook oder einfach nur in Kommentaren von Mitgliedern oder Nutzern. Jeder, der sich online über den CCV äußert, prägt die Außendarstellung des Verbandes − sowohl positiv als auch negativ. Die nachfolgende Leitlinie soll eine Hilfestellung beim Umgang sozialer Netzwerke mit Blick auf den Call Center Verband Deutschland geben.