Azubiblog des Bündnisses für Ausbildung im Dialogmarketing

Azubi-Umfrage: Hintergründe zur Ausbildung als “Kauffrau/Kaufmann für Dialogmarketing”

Das Bündnis für Ausbildung im Diaogmarketing hat vor einer Weile einen Azubi-Blog eingerichtet, der fleißig genutzt wird. Nun gibt es wieder einen spannenden Beitrag, auf den wir gerne hinweisen möchten. Larissa ist Auszubildende als Kauffrau für Dialogmarketing bei Trusted Shops in Köln. Als sie vor gut drei Jahren in der Bewerbungsphase für eine Ausbildung war hatte sie viele Fragen, die ihr keiner so recht beantworten konnte. Daher hat sie sich gedacht, das könnte anderen jungen Menschen ähnlich gehen und hat eine Umfrage erstellt und knapp 30 Mitschüler*innen ihrer Berufsschule gestellt. Hier kommt die spannende Auswertung!

Auch Ihre Azubis möchten über ihren Ausbildungsberuf berichten und diesen damit ein Stück weit bekannter machen? Dann legen Sie los – das Mitmachen ist kostenfrei.

Ausbildung inklusive!

Neues Ausbildungsvideo des CCV-Arbeitskreises Inklusion ist online!

Ausbildung in der Customer Service und Callcenter-Branche? Und das für Menschen mit Behinderung? Warum das geht und sinnvoll ist, sehen Sie in diesem Video!

Claudia und Jonas Marquardt haben es im Rahmen einer Projektarbeit für den CCV-Arbeitskreis Inklusion erstellt. Fachkräfte werden auch in der Customer Service- und Callcenter-Branche dringend gesucht – warum also nicht Kaufleute für Dialogmarketing ausbilden? Dass die Ausbildung im Dialogmarketing eine interessante Perspektive für junge Menschen mit Behinderung ist, wird im Video deutlich.

Wenn Sie als ausbildendes Unternehmen Unterstützung im Bereich Inklusion benötigen, wenden Sie sich gern an den CCV-Arbeitskreis Inklusion!

 

Telefonaktion von CCV-Mitglied T.D.M. für das „Bündnis für Ausbildung im Dialogmarketing“

Berlin, 25.02.2022

 

Die Berufe im Call- und Contactcenter sind vielseitig und bieten für viele Absolventen und Berufseinsteiger interessante Perspektiven. Der Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter und dem Qualitätsmanagement in der Customer Service- und Callcenter-Branche kommt immer mehr Bedeutung zu, um sich im Markt behaupten und gegenüber dem Mitbewerber differenzieren zu können. Teamgeist, ein hohes Maß an Kollegialität, Kommunikationsstärke und der tägliche Umgang mit Menschen: Das ist es, was die Arbeit in der Branche heute ausmacht.

Mit den Ausbildungsberufen Servicefachkraft für Dialogmarketing und Kauffrau/Kaufmann für Dialogmarketing erhalten Call- und Contactcenter-Betreiber und Unternehmen mit integrierten Customer Service-Einheiten maßgeschneiderte Ausbildungsmöglichkeiten, um Profis im Dialog und qualifizierten kaufmännischen Nachwuchs entsprechend ihrem konkreten Bedarf heranzubilden und zusätzliche Lehrstellen zu schaffen.

Der CCV engagiert sich im Rahmen des CCV-Arbeitskreises Ausbildung im Bündnis für Ausbildung im Dialogmarketing

CCV-Mitglied T.D.M. startet nun Anfang März eine Telefonaktion seiner Auszubildenden, um die Ausbildungsmöglichkeiten in der Branche wieder stärker in den Fokus zu rücken.

  • Ist der Ausbildungsberuf bekannt?
  • Ist das Bündnis für Ausbildung im Dialogmarketing bekannt?
  • Möchten Sie sich in Sachen Ausbildung (stärker) engagieren?

Das sind die Fragen, die die Azubis in den nächsten Tagen am Telefon stellen werden. Wir freuen uns, wenn Sie sich beteiligen und qualitätsvollen Kundendialog in Deutschland unterstützen!

Weitere Informationen zu der Telefon-Aktion und zum Bündnis für Ausbildung erhalten Sie auch gern von Jördis Harenkamp von der CCV-Geschäftsstelle oder online hier:

https://www.ausbildung-im-dialog.de

https://www.facebook.com/Ausbildung.im.Dialogmarketing

Azubis im Dialogmarketing – Blog (ausbildung-im-dialog.blogspot.com)

YouTube

Dialogmarketing: Ausbildung lohnt sich!

Long Story short

Florian Schulz arbeitet im NDR Media Communication Center Hamburg und erzählt in diesem kurzen Video, warum er die Ausbildung im Dialogmarketing weiterempfiehlt.

Auch Sie gehören zu den ausgebildeten Fachkräften unserer Branche und möchten davon berichten oder einem Ihrer ehemailgen Azubis eine Bühne bieten? Immer her mit den Erfahrungsberichten! Das “Bündnis für Ausbildung im Dialogmarketing” unterstützt gerne – melden Sie sich!

Sie sind ein Unternehmen, das selber ausbildet oder eine Berufsschule, die den Ausbildungsberuf im Dialogmarketing stärken will? Machen Sie kostenfrei mit beim “Bündnis für Ausbildung im Dialogmarketing”. Erfahrungsaustausch, Ideen, Hilfe, Netzwerken: Kostenfrei mitmachen!

​Erste Förderrichtlinie des Bundesprogramms “Ausbildungsplätze sichern”

Verlängerte Antragsfristen

Am 1. Januar 2022 ist eine Änderungsbekanntmachung der ersten Förderlinie des Bundesprogramms “Ausbildungsplätze sichern” in Kraft getreten. Die Corona-Pandemie erschwert es vielen Ausbildungsbetrieben, weiterhin junge Menschen auszubilden. Daher können Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber die Ausbildungsprämie oder andere Förderungen aus dem Bundesprogramm “Ausbildungsplätze sichern” beantragen. Das Förderprogramm richtet sich vor allem an kleine und mittlere Unternehmen (KMU), die von der Corona-Krise betroffen sind.

Anträge für Ausbildungsprämien (plus), für Zuschüsse zur Vermeidung von Kurzarbeit sowie für den “Lockdown-II-Sonderzuschuss für Kleinstunternehmen” können nunmehr bis zum 15. Mai 2022 gestellt werden. Die ursprünglich vorgesehenen Antragsfristen (31. Dezember 2021 für Zuschüsse zur Vermeidung von Kurzarbeit; 15. Februar 2022 für Ausbildungsprämien (plus) sowie 31. Juli 2021 für den “Lockdown-II-Sonderzuschuss für Kleinstunternehmen”) wurden damit verlängert. Weitere Informationen zum Bundesprogramm “Ausbildungsplätze sichern” finden Sie hier.

CCV-Online-Event “AUSBILDUNG INKLUSIVE!” am 19. Mai

Am 19. Mai laden wir von 11 bis 13 Uhr ein zum CCV-Online-Event “Ausbildung inklusive!”.

Menschen mit und ohne Handicap, Ausbilder und Auszubildende berichten von ihrem Arbeitsalltag und geben Ihnen jede Menge Argumente an die Hand, warum Sie in Zukunft nicht nein sagen können zu Ausbildung und Inklusion.

Getreu dem Event-Titel „Ausbildung inklusive!“

Die ersten 30 Teilnehmer können sich über ein Goodie-Bag vom CCV und Eventsponsor Jabra freuen!

Hier geht’s zur kostenfreien Anmeldung!

Wir beleuchten verschiedene Facetten von Aus- und Weiterbildung von Menschen mit und ohne Handicap in unserer Branche. Live und online an Ihrem Rechner!

  • Was haben Unternehmen von ihren Auszubildenden gelernt?
  • Was können Ausbilder von anderen Unternehmen lernen?
  • Was haben Sie überhaupt davon, Menschen mit Handicap auszubilden?

“Ausbildung im Dialog”

Online-Event des “Bündnis für Ausbildung im Dialogmarketing”

Das Bündnis für Ausbildung im Dialogmarketing hat sich auf die Fahne geschrieben, auf eine intensivere Vernetzung hinzuarbeiten. Nun bietet das Bündnis für Ausbildende und Berufsschullehrer*innen im Dialogmarketing ein Online-Event an.

Am 21. April von 16 bis 17 Uhr live an Ihrem Rechner! Mit dabei:

  • Jenny Nikoubashman (Programm-Managerin Berufliche Bildung bei der Westermann Gruppe)
  • Joachim Weiß (Studiendirektor und Abteilungsleiter beim KBBZ Halberg, Autor der Buchreihe „Ausbildung im Dialogmarketing“)
  • Ilse Lietz (Oberstudienrätin bei Beruflichen Schule für Medien und Kommunikation)
  • Susanne Krey-de Groote (Studiendirektorin und Abteilungsleitung Kommunikation beim Berufskolleg an der Lindenstraße)
  • Jördis Harenkamp (Bündnis für Ausbildung im Dialogmarketing)

und Sie als Ausbildende oder Berufsschullehrer*innen im Dialogmarketing? Hier geht’s zur kostenfreien Anmeldung.

Update 18.03.2021: Coronavirus

Update: Am 17. März 2021 beschloss das Bundeskabinett, das Bundesprogramm „Ausbildungsplätze sichern“ zu verlängern und auf das Ausbildungsjahr 2021/2022 auszuweiten. Damit sind zahlreiche Verbesserungen für die Betriebe verbunden. Die Pandemie stellt viele Ausbildungsbetriebe vor besondere Herausforderungen und trifft damit auch viele junge Menschen, die vor dem Beginn einer Berufsausbildung stehen oder die sich in einer Ausbildung befinden. Deshalb hat die Bundesregierung den mit dem Bundesprogramm gespannten Schutzschirm für Auszubildende länger aufspannt und verbreitert. Dieser umfasst u. a. die Erhöhung der Prämien für die Neueinstellung oder die Übernahme von Auszubildenden sowie eine Ausweitung der Förderung zur Vermeidung von Kurzarbeit.

Der CCV hat auf einer Informationsseite wesentliche Quellen für Ihre betriebliche Praxis zusammengestellt, die fortlaufend aktualisiert wird. Bleiben Sie gesund!

Azubis gesucht?

Kostenfreie Lehrstellenanzeigen für CCV-Mitglieder

Sie suchen Auszubildende in den Berufen Kaufmann/-frau und Fachkraft für Dialogmarketing? Sie sind noch nicht fündig geworden? Wir planen da was! 

Der CCV möchte Unternehmen der Branche unterstützen, die ausbilden! Gemeinsam mit CCV-Mitglied Callcenterjobs.eu planen wir auf eben jenem Stellenportal der Branche einen separaten Bereich für Ausbildungsplätze. CCV-Mitglieder könnten ihre Lehrstellenanzeige dort kostenfrei veröffentlichen. Damit wir auch die Zielgruppe erreichen würde parallel ein Feature auf dem Portal https://schuelerjobs.de installiert werden, wo täglich mehrere Tausend Besucher in der passenden Altersgruppe/Lebensphase verzeichnet werden. Hier soll der Beruf und die Branche redaktionell beleuchtet und damit Imagearbeit geleistet werden, um dann Interessierte auf den Stellenbereich unter Callcenterjobs.eu weiterzuleiten.

Das Ganze funktioniert natürlich nur, wenn wir ausreichend Unternehmen finden, die Interesse haben. Ein leeres Azubistellenportal nutzt ja nichts… Also, sind Sie dabei? Dann melden Sie sich gern bei der CCV-Geschäftsstelle!

Berufsbildungswerk Hamburg – Berufsausbildung für junge Menschen mit Behinderung im Dialogmarketing

Am 24.02.2021 war Oliver Lenzendorf, Ausbilder Dialogmarketing beim BBW Berufsbildungswerk Hamburg GmbH als Referent zu Gast beim Online-Event CCV-Nord Goes Remote mit seinem Vortrag „Können Sie die Zukunft junger Menschen mit Handicap mitgestalten?“.

 

Das BBW Berufsbildungswerk Hamburg bietet jungen Menschen mit besonderen Förderbedarfen eine Erstausbildung. Das verzahnte duale Ausbildungskonzept setzt dabei auf engagierte Unternehmen, in denen die Jugendlichen Teile ihrer fachpraktischen Ausbildung erleben und umsetzen. Neben dem großartigen Engagement der Unternehmen, die das bereits tun, bietet ein solche Unterstützung auch beachtenswerte Vorteile, die Oliver Lenzendorf den Teilnehmern veranschaulicht hat.

 

Hier finden Sie seinen Vortrag zum Download.